Lebenswege

Performance mit klassischem Ausdruckstanz zu Musik von Johann Sebastian Bach, Klang- und Tanzimprovisationen

vom 25.05.2019 19:30 Uhr

LEBENSWEGE
Performance mit klassischem Ausdruckstanz zu Musik von Johann Sebastian Bach, Klang- und Tanzimprovisationen
Musik: Johann Sebastian Bach • Improvisationen
Choreographie: Marianne Vogelsang • Improvisationen


Thomas Schallmann, Tanz
Axis Duo
Beata Seemann & Klaus Holsten
Cembalo, Flöten, Klänge

Marianne Vogelsang (1912-1973), eine ehemalige Palucca Schülerin, Tänzerin und Choreografin, schuf am Ende Ihres Lebens die „Fünf Präludien“ für ihren Schüler Manfred Schnelle (1936-2016), ihr tänzerisches Vermächtnis. Dieser Tanzzyklus zu Musik aus dem „Wohltemperierten Klavier“ von J.S. Bach beinhaltet die einzigen von ihr erhalten gebliebenen Choreographien. Die Tanzsprache ist geprägt vom deutschen Ausdruckstanz und einer strengen Formensprache.

Thomas Schallmann lehrte 15 Jahre an der Palucca Tanzhochschule in Dresden und notierte diese Tänze bereits in den 80er Jahren mit der Tanzschrift Labanotation.

Beata Seemann und Klaus Holsten, die sich als Axis Duo mit zahlreichen „Crossover-Programmen“ zwischen Alter Musik und ihrer eigenen Klangsprache einen Namen gemacht haben, entwickelten zusammen mit Thomas Schallmann das durchgängige Konzept dieses Abends mit dem Titel „Lebenswege“. Die ausdrucksstarken Präludien Johann Sebastian Bachs und Marianne Vogelsangs Choreografien verschmelzen sie mit ihren musikalischen und tänzerischen Improvisationen zu einem neuen Ganzen.

Anmeldung zum Kurs

zurück