Über uns

Beata Seemann, Klaus Holsten
Cembalo, Clavichord, Flöten, Improvisationsinstrumente

AXIS schlägt die Brücke zwischen scheinbar Unvereinbarem: zwischen Alt und Neu, zwischen kompositorisch Ausgeformtem und aus dem Augenblick Entstehendem, zwischen klassischen Instrumenten und Elementarinstrumenten von Gongs bis hin zum Klang fließenden Wassers: Facetten eines Ganzen, in dem alles aufeinander bezogen ist. Die Frische, mit der die improvisierte Musik entsteht, beseelt auch das Spiel der komponierten Musik und umgekehrt. Im Sinn des griechischen Begriffs der Akroasis (Weltanhörung) geht es AXIS um die Essenz von Musik: die Erfahrung von Zusammenklang, von Kohärenz in einer Welt der Zersplitterung, von Beziehung, Integration und Wachstum.

„Das Publikum bildete den ,Chor der Ohren’, und seine Präsenz, Aufmerksamkeit und Gefühle flossen in ihr Spiel mit ein.” „Es ist ein ganz besonderer Aspekt, dass die inhaltliche Ebene einer Dramaturgie folgt, wie sie das Leben und die Erfahrungen eines jeden Menschen schreibt: große Themen und Zyklen von Liebe, Freundschaft, Trauer, Trennung, Tod und Verwandlung – und dies mit höchstem Respekt gegenüber den Kompositionen und auf das Feinste auf ihren musikalischen Gehalt abgestimmt.”

Lux aeterna - aktuelle CD

Beata Seemann
Klaus Holsten
Cembalo • Flöten
Gongs • Monochord´

Diese Stunde des Hörens verknüpft Musik von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Alessandro Marcello und das mittelalterliche Marienlied Ave nobilis mit intuitiver Musik. In einem weiten Spektrum von feinem Saitenspiel bis zu mächtigen Gongklängen entsteht eine musikalische Rhapsodie, die von der Lebenslust des Werdens erzählt, vom Erfülltsein des Reifens bis zur Weisheit der Ernte, vom Durchgang durch Schicksalhaftes bis zum Ausblick in das ewige Licht. Wie ein Leitfaden durchzieht die gregorianische Melodie »Lux aeterna« diesen Bogen – manchmal hörbar, oft unhörbar, aber immer gegenwärtig – und erinnert an das Eingebundensein der Menschen in Zeit- und Raumlosigkeit.

Axis bedeutet Verbindungslinie – zwischen Komposition und Improvisation, Altem und Neuem, Spielen und Lauschen.

Als Musiker fühlen wir uns verbunden mit Komponisten, deren Musik in ihrer zeitgebundenen Sprache Zeitloses einfängt. Ihre Schätze können wir heben, indem wir ihnen unsere Stimme geben, und würdigen, indem wir mit unserer eigenen antworten.

Live-Aufnahme aus drei Konzerten im Oktober 2019, Klanghaus am See, Klein Jasedows

Beata Seemann • Cembalo

Meisterklassendiplom für Cembalo an der Musikhochschule München, Studium der historischen Aufführungspraxis Alter Musik am Mozarteum Salzburg, seitdem freischaffende Konzertcembalistin.

Initiatorin und Dozentin des „Klang&Körper Musikprojekts“, umfangreiche Seminar-und Konzerttätigkeit, Unterrichtstudio, Fortbildungs- und Meisterkurse für Cembalo, Kammermusik und Improvisation.

Axis Duo mit Klaus Holsten, Schwerpunkt: Crossover-Programme mit Alter und Neuer Musik und Improvisation

Lehrauftrag für Cembalo und Generalbass an der Ernst Moritz Arndt-Universität, Greifswald

Promotion im Bereich Motivationsforschung an der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg

Initiatorin & Dozentin der Weiterbildungsstudiengänge „Musik“ und „Musikalische Prozessbegleitung“ der Europäischen Akademie der Heilenden Künste e.V. im Klanghaus am See, Klein Jasedow

Klaus Holsten • Flöten

Klaus Holsten

Studium an den Musikhochschulen Hamburg und Zürich. 1975–1994 Flötist des Bayerischen Staatsorchesters, Staatsoper München, Seit 1970 Beschäftigung mit historischen Flöten, Konzerttätigkeit in verschiedenen Ensembles für Alte Musik, Gründungsmitglied der Neuen Hofkapelle München.

Axis Duo mit Beata Seemann. Schwerpunkte: Alte Musik in Verbindung mit Neuer Musik und Improvisation für Traversflöte und Cembalo.

Umfangreiche Konzert- und Seminartätigkeit, Meisterklasse Flöte und Traversflöte, Lehrauftrag für Improvisation an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seminar- und Konzertmanagement des Klanghauses am See, Klein Jasedow.

Initiator & Dozent der Weiterbildungsstudiengänge „Musik“ und „Musikalische Prozessbegleitung“ der Europäischen Akademie der Heilenden Künste e.V. im Klanghaus am See, Klein Jasedow